Liebe Eltern,

ab Montag, den 11.01 dürften alle Kinder wieder die Kita besuchen. Wie Sie wahrscheinlich durch die Medien schon erfahren haben, gibt es hierbei einige Einschränkungen. Zuerst einmal wird von dem Ministerium ein Appell ausgesprochen, die Kinder, wenn denn möglich, nicht in die Kita zu bringen und anderweitig zu betreuen. Um die weiterhin hohen Infektionszahlen so gering wie möglich zu halten, wurden Beispielsweise alle Schulen geschlossen, eine Ausgangssperre verhängt, die privaten Kontakte auf eine Person außerhalb der Familie begrenzt und ab einem Inzidenzwert von über 200 ein 15 km Radius um den eigenen Wohnort verhängt.

Da es für Kindertagesstätten in NRW allerdings kein klares Regelwerk gibt, bleibt es lediglich bei dem Appell und der Bitte, die Kinder wenn möglich anderweitig zu betreuen.

Wenn eine Betreuung in der Kita stattfinden sollte besteht ab dem 11.01.21 folgendes neues Regelwerk:

Die Betreuungszeit der Kinder verringert sich um jeweils 10 Stunden zum eigentlichen Betreuungsvertrag. Dies bedeutet, dass eine, laut Vertrag bestehende Stundenbuchung von 45 Stunden ab dem 11.01 noch 35 Betreuungsstunden enthält. Aus einer 35 Stundenbuchung werden noch 25 Betreuungsstunden und aus einer 25 Stundenbuchung noch 15 Betreuungsstunden.

Daher gelten ab dem 11.01 folgende Betreuungsmöglichkeiten:

 

  • Die Kita öffnet Montag bis Freitag von 07.00 – 15.00 Uhr.

 

  • Alle Kinder, welche eine Betreuungszeit von 15 Stunden (ehemals 25 Stunden) haben, können in der Zeit von 07.30 – 12.00 Uhr die Kita besuchen (max. 3 Stunden am Tag).

 

  • Alle Kinder, welche eine Betreuungszeit von 25 Stunden (ehemals 35 Stunden) haben, können in der Zeit von 07.15 – 14.15 Uhr die Kita besuchen (max. 5 Stunden am Tag).

 

  • Alle Kinder, welche eine Betreuungszeit von 35 Stunden (ehemals 45 Stunden) haben, können in der Zeit von 07.00 – 15.00 Uhr die Kita besuchen (max. 7 Stunden am Tag).

 

Wir hoffen im Laufe der nächsten Zeit wieder unter ansatzweise normalen Umständen mit Ihnen und Ihren Kindern arbeiten zu dürfen.

Mir ist durchaus bewusst, dass diese Neuerungen für Sie als Eltern nicht befriedigend sind. Ich kann Ihnen an dieser Stelle aber versichern, dass auch ich mir für Sie, Ihre Kinder und mein Team  ein deutlicheres und klareres Regelwerk gewünscht hätte. Wir können nur nochmals daran appellieren, Ihre Kinder, wenn es Ihnen möglich ist, nicht in die Kita zu bringen und anderweitig betreuen zu lassen um das doch sehr steigende Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Somit bleibt uns leider keine andere Möglichkeit, als gemeinsam mal wieder diese außergewöhnliche Zeit zu meistern.

Viele Grüße

Sven Wohlmann

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Kindergarten hat heute Besuch vom Nikolaus bekommen.

Die Kinder haben sich sehr gefreut und sagen an dieser Stelle VIELEN DANK !!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch in diesem Jahr richten wir der Firma "Garten Krotzin" ein großes Dankeschön für die Spende unseres Weihnachtsbaumes aus.

Wir haben den Baum gemeinsam mit den Kindern aufgestellt, geschmückt und uns auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Der Weihnachtsbaum steht nun in unserer Eingangshalle und wird von den Kindern täglich bestaunt und bewundert!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

::: Wir haben eine neue Matschanlage :::

Ein riesengroßes Dankeschön an unsere "alten" schlauen Füchse.

Von unseren Schulkindern haben wir zum Abschluss diese tolle Matschanlage geschenkt bekommen.

In Kürze wird diese noch umrandet, mit Sand aufgefüllt und zum Spielen freigegeben.

Alle Kinder sowie das ganze Team sagen DANKE !!

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufnahme des Regelbetriebs in der Kindertagesbetreuung

Am 8. Juni 2020 haben die Kindertagesbetreuungsangebote in Nordrhein-Westfalen den eingeschränkten Regelbetrieb aufgenommen. Das Infektionsgeschehen und die Erfahrungen der letzten Wochen lassen nun die weitere Öffnung der Kindertagesbetreuung zu. Ab dem 17. August 2020 gilt für die Kindertagesbetreuung daher wieder der Regelbetrieb. Diese Öffnung erfolgt grundsätzlich unbefristet. Es kann aber wieder zu Einschränkungen kommen, lokal oder auch landesweit, wenn die Entwicklung des Infektionsgeschehens dies erfordert.

Der eingeschränkte Regelbetrieb war ursprünglich befristet bis zum 31. August. Dass wir nun etwas früher als geplant in den Regelbetrieb starten, ist insbesondere dem Wunsch geschuldet, grundsätzlich einen Gleichklang mit Schule herzustellen. Dort soll mit dem Beginn des neuen Schuljahres am 12. August der Regelbetrieb aufgenommen werden. In enger Absprache mit den Trägern und Kommunen haben wir uns für die Kindertagesbetreuung nun auf den 17. August verständigt, um auch denen, die ihre Ferienschließzeiten in der zweiten Hälfte der Schulferien haben, genug Vorbereitungszeit für diesen nächsten Schritt einzuräumen.

Mit der Aufnahme des Regelbetriebs gelten die rechtlichen Regelungen des Achten Sozialgesetzbuches (SGB VIII) und des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz) wieder uneingeschränkt. Daneben sind die allgemeinen Schutzmaßnahmen, die die Ausbreitung von SARS-CoV-2 verhindern sollen und gesondert geregelt werden, nach wie vor zu beachten. Um die Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegepersonen zu unterstützen und ihnen Handlungssicherheit zu geben, werden für den Regelbetrieb in Zeiten der Pandemie begleitende Empfehlungen veröffentlicht. Hier werden unter anderem Hinweise zum Umgang mit Kindern mit Krankheitssymptomen und zu notwendigen Hygienemaßnahmen gegeben.

Im Regelbetrieb haben alle Kinder wieder einen uneingeschränkten Anspruch auf Bildung, Erziehung und Betreuung, das heißt, auch in dem vertraglich vereinbarten Betreuungsumfang.

Zudem können alle gewohnten pädagogischen Konzepte wieder umgesetzt werden, denn eine strikte Trennung von Gruppen, wie sie im eingeschränkten Regelbetrieb erforderlich war, muss nicht mehr eingehalten werden.

Sollte (coronabedingt) nicht ausreichend Personal in den Kindertageseinrichtungen zur Verfügung stehen, sind vom Träger mit dem jeweiligen Landesjugendamt Lösungen für die bestmögliche Aufrechterhaltung der Betreuung zu entwickeln, hier kann es zu Einschränkungen in der Betreuung kommen.

Um für mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz im Umgang mit SARS-CoV-2 zu sorgen, erhalten alle Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen sowie alle Kindertagespflegepersonen vom 03.08.2020 bis zum 09.10.2020 die Möglichkeit, sich alle 14 Tage freiwillig auf SARS-CoV-2 testen zu lassen. Die Kosten hierfür übernimmt das Land.

Die Testungen sollen für die Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegepersonen im Wechsel mit dem Schulbereich, in der 32., 34., 36., 38. und 40. Kalenderwoche stattfinden. Testungen von Kindern sind nicht vorgesehen.

Sollte bei diesen Testungen eine Infektion festgestellt werden, werden von den Gesundheitsämtern weitere Maßnahmen ergriffen.

Nähere Informationen zur Organisation erfolgen gesondert.

 

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration

des Landes Nordrhein-Westfalen

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So erreichen Sie uns

Adresse: Schulstraße 14 - 32699 Extertal-Bösingfeld
Telefon: 05262/3255
E-Mail: kita-flst@t-online.de
Website: www.kita-schulstrasse.de/

Bilder aus unserer KiTa

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.